Otto H. Becker: Neue Beitrage zur Geschichte der Stadt Sigmaringen während des Aufenthalts der Vichy-Regierung 1944/45. In: Zeitschrift für Hohenzollerische Geschichte 47/48 (2011/2012), S. 263-303.

Clemens Klünemann: Sigmaringen. Eine andere deutsch-französische Geschichte. Berlin 2019.

Gabriele Loges: Paris, Sigmaringen oder Die Freiheit der Amalie Zephyrine von Hohenzollern. Roman. Meßkirch 2018.

Von Gabriele Loges (Schwäbische Zeitung, 29.06.2016, 15)

Stadt und Schloss sollen deutsch-französischer Erinnerungsort werden

SIGMARINGEN – Studenten des Masterstudiengangs Kulturmanagement an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg sind zu einem Recherche-Wochenende nach Sigmaringen gekommen. Sowohl im Schloss bei einem Gespräch mit Karl Friedrich von Hohenzollern und einer kurzen „Vichy-Führung“, als auch bei einem Stadtrundgang mit Otto Becker, bei dem besonders die für die „französischen Gäste“ okkupierten Gebäude im Fokus standen, lernten sie die Gegebenheiten vor Ort kennen.

In Sigmaringen entsteht ein deutsch-französischer Erinnerungsparcours

Von Clemens Klünemann (Gymnasiallehrer in Baden-Württemberg und Honorarprofessor am Institut für Kulturmanagement der Hochschule Ludwigsburg)

In Frankreich wie in Deutschland knüpfen Rechtspopulisten gerne an die Begriffe, Symbole und Orte nationaler Geschichte an. Und in beiden Länder ist die nationale Geschichtsschreibung nicht nur durch das gemeinsame Erinnern gekennzeichnet – sondern auch durch das gemeinsame Weglassen schwieriger Kapitel. Diesem Weglassen setzen der Hohenzollerische Geschichtsverein und die Stadt Sigmaringen jetzt einen Themenparcours entgegen, der die Bedeutung der Stadt als Erinnerungsort der deutsch-französischen Geschichte dokumentiert.

Im Magazin der französischen Tageszeitung „Le Figaro“ erscheint ein längerer Beitrag

Von Christoph Wartenberg (Schwäbische Zeitung, Freitag, 10.11.2017, 17) 

SIGMARINGEN - Ein Reporter der renommierten französischen Tageszeitung „Le Figaro“ hat zusammen mit einem freien Fotografen eine Woche in Sigmaringen verbracht, um für eine Reportage über die Verbindungen Hohenzollerns mit Frankreich zu recherchieren. Den Kern bildet dabei zwar die Episode der Vichy-Regierung auf dem Sigmaringer Schloss, aber auch frühere Ereignisse und die Gegenwart werden in diese Reportage einfließen.